FreezyBoyMit Social Ads zum Erfolg

Mit einer Social Video-Kampagne den monatlichen Umsatz um 500% steigern. Klingt übertrieben? Wir habens gemacht. Und zwar für den Freezyboy Biofreezer.

Die Social Media-Kampagne für den FreezyBoy Biofreezer beweist, wie mit hervorragendem Targeting und einem differenzierten Sales Funnel in kurzer Zeit viel Brand Awareness generiert werden kann. Die Kampagne ist für Social Media konzipiert und triggert den direkten Abverkauf im E-Shop und am POS.

Was wurde erreicht?

  • Die Sales des Freezyboys konnten dank der Kampagne um über 500% gesteigert werden.
  • Kampagnenübergreifend wurden über 7.8 Mio Impressions erzielt.
  • Neben einem sehr günstigen durchschnittlichen CPC wurde eine hohe Conversion Rate von 50% bei den Micro-Conversions erzielt, was die sehr gute Qualität des Traffics widerspiegelt.



Wer ist FreezyBoy?

FreezyBoy ist ein Biofreezer, der Biomüll einfriert, sodass dieser sauber und geruchlos in jeder Küche gelagert werden kann. Damit trifft die Produktinnovation in Schweizer Qualität den Zeitgeist: Sie macht Abfalltrennung mühelos und hat so grosses Potential, zum Kultobjekt für eine kochbegeisterte Zielgruppe zu werden.

Um was geht es?

Zusammen mit Jung von Matt PLAY hat Jung von Matt IMPACT Spots für FreezyBoy produziert, die auf die Ausspielung auf Social Media-Plattformen zugeschnitten sind. Heisst: Awareness- und Performance-Ziele wurden in der Konzeption und Produktion stets mitgedacht. Begleitend wurde die Website von Freezyboy nutzerfreundlicher gestaltet und Jung von Matt IMPACT führte die «100 Tage Rückgabe-Garantie» als weiteres Qualitätsmerkmal für den Brand ein.

Wie wurde die Kampagne ausgespielt?

Im Awareness-Layer der Kampagne wurden die Videos auf Social Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube (Trueview Instream) und Pinterest einem ausgewählten Publikum ausgespielt. Der User konnte so mit Freezyboy Bekanntschaft machen und seine Vorzüge kennenlernen.

Zusätzlich wurde die Kampagne um einen Performance Pillar ergänzt, der den Abverkauf von Freezyboy mit konkretem Call-to-Action steigert. Dazu wurden Responsive Display Ads im Google-Universum platziert. Bei Facebook/Instagram arbeitete Jung von Matt IMPACT zusätzlich mit Text/Bild-Ads. Bei Youtube wurde das Format Trueview for Action eingesetzt. Neben passenden Google Search Ads enthielt die Kampagne Micro-Conversions, um qualifizierte User zu finden und bei diesen Mehrfachkontakte generieren zu können. Bei einem Premium-Produkt wie dem Freezyboy lohnt sich dieser längere Prozess, da die Entscheidung, ein teures Produkt zu kaufen entsprechend mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Verknüpft mit einem granularen Targeting wurden die entsprechenden Zielgruppen ohne grosse Streuverluste erreicht. Lookalike Audiences halfen, die Zielgruppe konstant zu erweitern. Gleichzeitig wurde die Allokation des eingesetzten Budgets laufend optimiert, um zielführend und zu möglichst kompetitiven Kosten einkaufen zu können.

«Die Zusammenarbeit mit Jung von Matt IMPACT war für uns ein Meilenstein. Wir haben eine Komplettlösung mit Beratung, Videoproduktion und gezielter Ausspielung erhalten. Die effiziente Umsetzung hat sich in den Saleszahlen extrem bemerkbar gemacht. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Kampagne und werden auf dieser Basis nun konsequent skalieren.»

Peter Ruppeiner, Founder Freezyboy