Microsoft SchweizVerlängerte Sehdauer von Videos dank dem Varianten-Testing

Mithilfe des Varianten-Testings haben wir die durchschnittliche Sehdauer des Microsoft Werbevideos um über 10% verlängert.

Wie wir die durchschnittliche Sehdauer des Werbevideos schlussendlich um über 10% verlängern konnten.

Ziel:

Die ersten Sekunden bei einem Video sind entscheidend, ob der Zuschauer das Video überspringt oder anschaut. Deshalb gilt es, die ersten Sekunden eines Videos so fesselnd wie möglich zu gestalten. Mit dem Varianten-Testing sollte nun die durchschnittliche Sehdauer des Microsoft Werbevideos optimiert werden.

Methode:

Für das Varianten-Testing werden verschiedene Videos produziert. Dabei unterscheiden sich die Videos vor allem in den ersten Sekunden, den entscheidenden Sekunden. Denn nach diesen Startsekunden kann sich der Zuschauer dazu entschliessen, das Video zu überspringen oder weiter anzuschauen. Die verschiedenen Versionen des Videos werden nun in einer Testphase an die Zielgruppe ausgespielt. Die Variante, welche in dieser Testphase am besten abschneidet, wird dann für den tatsächlichen Kampagnenstart verwendet.

Das Ergebnis:

Für die Microsoft Schweiz Kampagne haben die Experten von Jung von Matt/Impact und Jung von Matt/Play eng zusammen gearbeitet, um die maximale Sehdauer des Videos zu erreichen. Durch das Varianten-Testing konnte die durchschnittliche Sehdauer des Werbevideos schlussendlich um über 10% verlängert werden.

«Die Kampagne war für uns ein voller Erfolg. Vom Testing profitieren wir gleich doppelt: Einerseits konnten wir die Sehdauer erheblich verlängern, wodurch das investierte Mediageld mehr Wirkung erzielte. Und andererseits haben wir durch das Projekt viel darüber gelernt, wie Inhalte produziert sein müssen, um auf den verschiedenen Kanälen zu funktionieren.»

Christoph Glaus, Consumer PR Manager bei Microsoft Schweiz